Scalebound: Weiterhin keine Rückkehr geplant – Neues MechAssault denkbar
Wie Microsofts Phil Spencer auf Nachfrage einräumte, sollten wir nicht mit einer Rückkehr des Action-Rollenspiels "Scalebound" rechnen. Interesse hätte Spencer jedoch an einem neuen "MechAssault".

Zum Leidwesen der Spieler gab Microsoft im Jahr 2017 bekannt, dass die Arbeiten am Action-Rollenspiel „Scalebound“, das bei den „Bayonetta“-Machern von PlatinumGames entstand, eingestellt wurden.

Auch wenn in den vergangenen Monaten immer wieder das Gerücht die Runde machte, dass sich Microsoft und PlatinumGames dazu entschlossen haben könnten, das Projekt noch einmal aufzugreifen, sollten wir laut Microsofts Phil Spencer nicht mit einer Rückkehr von „Scalebound“ rechnen. So sei nicht geplant, das Action-Rollenspiel wiederzubeleben beziehungsweise fertigzustellen.

Spencer bekundet Interesse an einem neuen MechAssault

„Wir arbeiten nicht daran. Ich bin heute nicht bei Platinum Games, aber ich bin fast sicher, dass sie nicht daran arbeiten. Das ist etwas, das wir alle hinter uns gelassen haben“, so Spencer, der gleichzeitig sein Interesse an einem neuen „MechAssault“-Abenteuer bekundete. Bevor einem solchen Projekt grünes Licht erteilt werden kann, müsse zunächst jedoch die recht komplizierte Lizenzfrage geklärt werden.

„Mech. Das ist einfach. Vom Standpunkt der Lizenzrechte aus gesehen ist Mech ein wenig chaotisch, da einige andere Leute an Spielen arbeiten. Wenn ich jedoch an MechAssault und die IP denke, die Jordan Weisman mit FASA erschaffen hat, wie Crimson Skies, Shadowrun, MechWarrior und andere, dann hat es einfach sehr tiefe und wirklich reichhaltige Geschichten und Charaktere, mit denen man spielen kann. Ich denke, es wäre wirklich cool, wenn wir irgendwann einmal etwas mit Mech machen könnten“, führte Spencer aus.

Als offizielle Ankündigung sollten seine Gedankengänge natürlich nicht verstanden werden.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.