Xbox Series X vs PS5: Microsoft spricht von einem Plan, der gewinnen kann
In wenigen Monaten kommen die beiden Konsolen PS5 und Xbox Series X auf den Markt. Doch welche Konsole wird am Ende die Nase vorne haben? Microsoft zeigt sich betont zuversichtlich.
PS5

Sollte es zu keinen Verschiebungen kommen, werden die beiden neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X gegen Ende des Jahres den Handel erreichen. Und nachdem die Markteinführung der aktuellen Systeme PS4 und Xbox One deutlich zugunsten von Sony lief, scheint Microsoft der Konkurrenz im Herbst mehr entgegensetzen zu wollen. Microsofts Phil Spencer zeigte sich in dieser Woche einmal mehr zuversichtlich und sprach von einem Plan, der gewinnen kann.

Spencer fühlt sich immer besser

In einem aktuellen Gespräch über IGNs Podcast „Unlocked“ diskutierte Spencer darüber, wie er sich in der Weihnachtszeit positioniert sieht. „Ich habe mich wirklich gut gefühlt, wie die Xbox Series X ausgerichtet ist“, so seine Worte. Und seit der Bekanntgabe der PS5-Spezifikationen scheint das Xbox-Oberhaupt noch optimistischer zu sein. „Als wir endlich die öffentliche Bekanntgabe sahen, fühlte ich mich noch besser bei den Entscheidungen, die wir auf unserer Plattform getroffen haben. Und ich hatte irgendwie damit gerechnet, dass ich das werde.“

Lobende Worte in Richtung Sony: Während Spencer die Xbox Series X bei einem Vergleich mit der PS5 gut positioniert sieht, richtete er einige lobende Worte an die Konkurrenz. „Ich denke, Mark [Cerny] und das Team haben wirklich gute Arbeit mit der Audioverarbeitung geleistet, über die sie gesprochen haben. Und ihre SSD-Technologie ist beeindruckend. Das gefällt uns. Wir haben die Arbeit gesehen, die sie geleistet haben.“

Letztendlich scheint Microsoft die mit der Xbox One gemachten Fehler nicht wiederholen zu wollen, was nicht nur die Hardware ansich betrifft, sondern auch das Xbox-Ökosystem, das sie umgibt. „Wir haben unsere Plattform von der CPU über die GPU bis hin zum RAM, zur Architektur der Durchsatzgeschwindigkeit, zur Latenz und zur Abwärtskompatibilität ganzheitlich betrachtet. Wir haben Jahre gebraucht, um an diesen Punkt zu gelangen“, so Spencer über die Xbox Series X.

Ein Plan, der gewinnen kann

Während in Bezug auf die Leistungsfähigkeiten der PS5 und Xbox Series X recht unterschiedliche Meinungen kursieren, lässt sich der TFlops-Vorteil der Xbox Series X nicht wegdiskutieren, auch wenn viel mehr Komponenten der Systeme einen Einfluss auf die Performance haben.

Letztendlich glaubt Spencer offenbar an eine für Microsoft positiv verlaufende Generation. „Ich glaube, wir haben einen Plan, der gewinnen kann“, so sein Fazit im Interview. „Wir müssen ihn ausführen, aber ich fühle mich wirklich gut mit dem Plan, den wir zusammengestellt haben.“

+++ Xbox Series X: Preis und Release-Zeitraum – Statement von Phil Spencer +++

Erscheinen wird die Xbox Series X gegen Ende des Jahres. Einen Termin gibt es bislang nicht. Im selben Interview zeigte sich Phil Spencer jedoch zuversichtlich, dass es zu keinen Verschiebungen kommen wird. Ähnliche Worte hörten wir kürzlich von Sony zur PS5. In beiden Fällen gilt: Zur Preisgestaltung wurden bislang keine aussagekräftigen Angaben gemacht.

Mehr zur Next-Gen:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.